Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Sonntag, 27. Juli 2014

Sommer auf Fehmarn

Mein Geburtstag naht
und das heißt,
der Juli geht zu Ende.
Und wir haben tatsächlich schon wochenlang Sommer
Im Moment ist es direkt zu warm für uns.
Im Garten kann man nichts machen
und man muß Türen und Fenster geschlossen halten, 
damit sich das Haus nicht so aufheizt.

Mark Twain hat schon gesagt:
Im Sommer ist es zu heiß für die Dinge,
 die wir tun wollten
für die es im Winter zu kalt war

Der kurze Regenschauer hat keine 
Abkühlung gebracht,
im Gegenteil, die Schwüle setzt uns noch mehr zu

Aber nun zur Insel Fehmarn
Das Sommerhaus erwartet uns

 Der Lavendel ist förmlich explodiert
Bienen, Hummeln und Schmetterlinge tummeln sich
Die Gurken gedeihen
Blumen auf dem Blumenbrett
Die Hortensien in voller Blüte
Die schöne Tellerhortensie der Nachbarin ist konkurrenzlos
Der GG ist zum Strand und guckt, ob noch alles in Ordnung ist
die Jolle liegt unbeschadet da
Im diesem Jahr krakehlen die Möwen besonders herum
kein Wunder, sie haben irgendwo in der Siedlung gebrütet
und da hocken Jungtiere
Die jungen Möwen sind kaum zu erkennen
Noch weniger kann man sie am Strand erkennen
Diese Möwe ist schon etwas älter
Aber wir haben hier nicht nur Möwen,
sondern auch 4 Austernfischer

Dieser scheint direkt von der Ballettstunde zu kommen,
so graziös wie er die Beinchen setzt
Diese sind eher an den nahrhaften Regenwürmern interessiert
Gegen Abend fahren wir zur nahen Steilküste
beim Katharinenhof
Wir klettern den Steilhang hinunter
Es sind noch mehr Leute am Strand
Ihre Blicke sind zum Boden gerichtet,
was suchen sie?
Sie suchen nach sogenannten Hühnergöttern,
Steinen mit einem Loch darin
Und Steine gibt es hier genug
Von der Steilküste bricht immer wieder mal etwas ab
Auf dem Weg nachhause sehen wir einen schönen Segler
Eine Ketsch will noch einen der Häfen erreichen
 Wolken ziehen auf
Von dem Stelzenhaus der Nachbarn hat man einen tollen Ausblick
Es gewittert und regnet
Die Feuchtigkeit hängt noch in der Luft,
der Weizen ist reif
 Regenbogen
Das ist keine Aurora borealis,
das ist ein Sonnenuntergang
Es wird noch spektakulärer
Der Wind hat über Nacht gedreht und es weht heftig
Wir fahren auf die Westseite der Insel
Ist es hier nicht schön?
Der Strand bei Wenckendorf und beim Niobe-Denkmal

Zurück durch die Felder
mit Kornblumen
Auch im Dorf blüht es wunderschön und üppig:
wilde Wicken
 
Bei uns im Garten machen sie sich in diesem Jahr rar.

Es stürmt tagaus und tagein
Dadurch wird das Hochwasser in den Sund gedrückt
Beim abendlichen Rundgang entdecken wir,
dass die Strandkörbe schon fast geschwommen haben
ebenso die Jolle
Am nassen Sand sieht man, wie hoch das Wasser schon war
Nebenan ist der Strand noch völlig überflutet
Aber Tage später
sieht wieder alles anders aus

Es ist soo schön!
Und ich freue mich schon auf meinen Geburtstag,
weil wir dann  immer nach Fehmarn fahren.

Heute haben wir keinen Wind.
Das ist ungewohnt und nicht schön bei
dem schwülen Wetter.
Habt noch einen schönen Sommer!!

********


Noch ein Hinweis:
Unsere Ostseeküste wird oft von Gästen unterschätzt.
Bei starkem Ostwind bildet sich ein so starker Sog,
der einem selbst in knietiefem Wasser die Füße wegreißt.

Wir hatten in der letzten Zeit immer
Badeverbot für die ganze Lübecker Bucht





Kommentare:

  1. Huhu, das Rikeli sagt mal....Hast du fein gemacht !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rikeli! Ich hoffe, du siehst das alles bald selbst ;-)
      LG
      Meggie

      Löschen
  2. Schöne Fotos! Ich war als Kind mal auf Fehmarn, sehr lange her, und das einzige, das mir in Erinnerung geblieben ist, war das tolle Schokoladeneis, was dort verkauft wurde :)
    Unser Garten hat durch den langen, schneereichen Winter deutlich gelitten, meine Hortensien sind mickrig, und etliches ist eingegangen, unter anderem meine schönen Christrosen.
    Wenn du bei deiner Lavendelpracht mal Lust hast, leckere Brötchen damit zu backen, hier ist das passende Rezept: http://brotandbreaddeutsch.blogspot.com/2012/07/lavendelbrot-ein-hauch-von-provence.html
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön von dir zu lesen!!
      Ja Schokoeis!! In Form von Softeis! Man darf nicht in Burg gewesen sein, ohne das Softeis gegessen zu haben! Es sind auch immer lange Schlangen vor dem Lärchen.

      Danke für den Tipp! Da guck ich nachher.
      Sag mal, hast du auch ein Rezept für mich für einen Kuchen ohne Gluten, Milch und Eier?
      Ich möchte gern mal was Leckeres für meine Tochter backen.
      Ich weiss, das ist schwierig. :-(

      Ganz liebe Grüsse nach Maine!
      Meggie


      Es

      Löschen
    2. Da bin ich aber wirklich platt - das ist ja über 50 Jahre her! Und dieses fabelhafte Eis gibt es immernoch!
      Ich habe tatsächlich ein Rezept für veganische, glutenfreie Cupcakes, dass ich sehr gut finde. Ich habe es für ein Meeting gebacken, alle Cupcakes waren in Nu aufgegessen und keiner hat gemerkt, dass sie nicht mit Mehl und Milchprodukten hergestellt waren.
      Das Rezept stammt aus dem (sehr empfehlenswerten) Buch "Vegane Cupcakes erobern die Welt" (ich habe auf englisch):

      VANILLE-GLUTEN-FREIHEIT-CUPCAKES MIT SCHOKOLADEN-GANACHE(12)

      TEIG
      240 ml/1 cup Sojamilch
      80 ml neutrales Pflanzenöl
      100 g Zucker (das Originalrezept hat 150 g Zucker, das ist mir aber zu süss)
      2 TL Vanilleextrakt (oder 2 Päckchen Vanillezucker und entsprechend 16 g weniger Zucker)
      1/4 TL Mandelextrakt
      30 g Tapioka-Stärke
      2 EL Leinsamenschrot
      40 g gemahlene Mandeln
      70 g weisse Reisstärke
      55 g Quinoa-Mehl
      1 gestr. TL Backpulver
      1/2 TL Backnatron
      1 Prise Salz

      SCHOKOLADEN-GANACHE
      60 ml Sojamilch
      113 g Halbbitterschokolade, gehackt
      2 EL Ahornsirup

      Ofen auf 175ºC vorheizen und Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

      Für den Teig in einer grossen Schüssel Sojamilch, Pflanzelnöl, Zucker und Vanille- und Mandelextrakte mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe nur eben vermischen.

      Tapiokastärke und Leinsamenschrot dazugeben und kräftig etwa 1 Minute lang verrühren, bis die Tapiokastärke aufgelöst ist und sich alles gut miteinander verbunden hat.

      Mandelmehl, weisse Reisstärke, Quinoa-Mehl, Backpulver, Backnatron und Salz dazugeben und auf mittlerer Stufe etwa 2 Minuten lang mixen, bis sich alles gut verbunden hat.

      Cupcake-Förmchen etwas über 3/4 voll füllen (die Cupcakes gehen nicht sehr auf).

      20 - 23 Minuten lang backen, bis eine hineingestochene Nadel sauber bleibt. Auf einem Kuchengitter vollkommen auskühlen lassen.

      Für die Ganache die Sojamilch in einem kleinen Topf gerade eben zum Kochen bringen. Sofort vom Herd nehmen und Schokolade und Ahornsirup dazugeben. Mit einem Plastikspatel rühren, bis die Schokolade geschmolzen und die Mischung glatt ist. Bis zum Gebrauch beiseite stellen.

      Ganache über abgkühlte Cupcakes streichen. Wenn die Schokolade festgeworden ist, noch einmal eine Schicht darüberstreichen.

      Löschen
    3. Liebe Karin, das ist ja soooo lieb von dir, dass du ein Rezept rausgesucht hast!! :-* Daaanke!!!
      Am Freitag hab zwar ich Geburtstag, aber vielleicht bekomme ich das ja noch fertig. Dann hätten wir alle was zu naschen.
      Guck, ich hab doch neulich bei Ikea Förmchen gekauft! Aber zuerst all die Zutaten zusammen holen ....

      Fühl dich mal ordentlich gedrückt!
      Liebe Grüsse
      Meggie

      Löschen
  3. Hallo Meggi, wir waren zur Travemünder Woche als Startschiff auf den Regatten, ich nur tageweise, aber es war schon heftige Wellen und Wind, ich die noch nie seekrank war hatte zu kämpfen unter Deck!
    Der Regen bracht nur wenig Abkühlung und leider regenete es dort auch viel mehr als weiter nördlich.
    Du hast die Stimmung an der Ostsee so schön eingefangen , es wird nicht langweilig am Wasser , und wie schön, dass man auf Fehmarn rundum Küsten hat, eben auch mal geschützt.
    Selbst in Travemünde war tageweise Badeverbot , so eine hohe Brandung erlebte ich noch nie dort, die Segler, die vom Strand aus slippten auch für das trave Race , hatten große Schwierigkeiten, aber an zwei Tagen waren auch keine Regatten.
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön Frauke!
    Ja, das war echt heftig mit dem Wind! Oftmals 8 Windstärken. Das haben wir im Sommer eigentlich selten. Die Brandung ist zwar toll, aber sie hat es in sich. So viele Badeunfälle .…
    Meine Tochter schrieb vorhin, dass auf der Insel heute 29° waren und das Wasser hat 22°.

    Oh, das kann ich verstehen, wenn das Schiff so schwoit und dümpelt rauf und runter, weil es vor Anker liegt. Kein gutes Gefühl. Ich hatte mal so ein Erlebnis, als ich eine Regatta auf einem Folkeboot mit gefahren bin und wir von Neustadt nach Travemünde bei heftigem Wind geschleppt wurden, weil wir schon spät dran waren.

    Es stimmt, es wird echt nie langweilig am Wasser!

    Liebe Grüsse
    Meggie


    AntwortenLöschen
  5. Meggie girl these pictures were stunning .. I loved them all .. in fact you tugged at my heart and made me miss my Atlantic coast so very much ... that lavender is awesome ! mine has not reached those proportions yet ... maybe next year.
    We have had a very cool wet summer here so the sun loving plants have not done well.
    But ? ... I don't mind missing the heat for one year at least : )
    Beautiful pictures ... wonderful post !!
    Joy : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, Joy girl!
      Nice to see you!!
      Our summer was very fine, hot and dry, but now weather changed to cold, stormy, rainy and cold!!
      Last night only 9°!!
      No, that's awful!!!
      Meggie

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Ich freue mich wenn Du wieder kommst ;-)
Thanks for your visit! I would be happy to see you again ;-)