Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Das Jahr 2011


28. April 2011


Die Amsel brütet

Hornveilchen zu Ostern

 ******************

 28. Mai 2011

 Ganz in Weiß, in rot, in bunt ...


 
  gefüllte Petunie

 
 
Die für unsere Landschaft so typischen 
Rapsfelder blühen
 Hornveilchen (Viola comuta)
  
  Weigela middendorffiana
 
 
 *****************

7. Juni 2011

 Juni trägt sein schönstes Kleid

Der Juni ist da mit seiner ganzen Blütenpracht!

 
Mohnfeld in der Abendsonne
  Unser Holunder blüht immer üppiger
 Auch die Rosen übertreffen sich
Polyantharosen am Haus
auch wilde Rosen sind schön

Meine schöne Augusta Luise hat im Moment 
15 Knospen bzw. Blüten 
1999 gezüchtete Teehybride, 
champagner-rose - pfirsichfarbig,
bis zu 12 cm groß, stark duftend


Schade, dass ich den Duft nicht vermitteln kann! 
Kir Royal
1995 gezüchtete ADR-Rose, gut gefüllte,
mittelgroße Blüten mit leichtem Duft.
Das Besondere ist die magentafarbene Zeichnung
auf ihrer seidenrosaner Unterlage.
Das ist eine stark wachsende Kletterrose
die ersten Blüten des Jasmins (gefüllt)
 auch die rote Weigelie blüht jetzt

namenlose, gelbe Rose
nachdem sie einen neuen Standort hat, 
dankt sie es mit vielen Blüten
*******************
Im letzten Jahr haben wir 2 Ramblerrosen gepflanzt.
Das ist "Malvern Hills" von David Austin.  
Sie soll weltweit äußerst selten sein.
Es ist wirklich eine öfterblühende Ramblerrose.
 
Das ist eine blaßgelbe Rose, die bis 3.5 m hoch werden kann
***


12. Juni 2011
 
 Nun beginnt auch die 2. Ramblerrose zu blühen.  
 Demnächst werden da zig rosa Blüten blühen. 
Sie sind ungefähr 4 cm groß.
20. Juni: nun sind sie alle aufgeblüht! 
 
 Die wunderschöne Paul's Himalayan Musk

******************


13. Juli 2011

Man soll es nicht glauben, aber der Juni ist noch zu toppen was die Blütenpracht angeht.
In unserem Garten grünt und blüht es, natürlich auch das "Unkraut".
Aber das Grün ist schon umwerfend, wenn man aus dem Urlaub kommt und
nur Kiefern und Strandhafer gesehen hat.


Im Garten herrscht ein fröhliches Miteinander ...
   Zuerst einmal hinsetzen und genießen 
  Rosen und Storchenschnabel

 Die Bienen und Hummeln lieben besonders
 den blauen Storchenschnabel (Geranium)
     Biene im Anflug
 Die gefüllten Petunien blühen nach wie vor! 
Sie sind wunderschön
 Die Hummeln lieben Stockrosen
 
Die Hortensien beginnen auch schon zu blühen
 rosa Hortensie
 
 auch die rosa Kolbenspiere (Spirea salicifolia) oder
Weidenblättriger Spierstrauch steht in voller Blüte
 Zwischen der portugiesischen Minze lugt die Blüte
der Himmels- oderJakobsleiter
(Polemonium caeruleum) hervor

die ganze Pflanze sie so aus
 Eher unscheinbar blüht der Frauenmantel (Alchemilla mollis)

Fast habe ich übersehen, dass unsere 
neue Goldweigelie zum zweiten Mal blüht
 
    und der rosa Storchenschnabel
 In den Blumenkästen blühen die Zauberglöckchen/
Millionbells (Calibrachoa), die wie Minipetunien aussehen, 
und die Fuchsien unermüdlich.
   Petunien
 und Fächerblumen (Scaevola aemula)
 Ein paar Wilde Moehren  gibt es auch  
 Manchmal sind es zarte Farben

 dann wieder kräftige wie die der Scharfgarbe



 ***************



4. August 2011
 Ein Sommer, der kein Sommer ist ....

Mal ist es kalt und windig, dann wieder schwülwarm und feucht.
Das Gras und das Unkraut wächst und wächst.
Angeblich gibt es ja kein Unkraut. Aber ich werde Giersch & Co.
weder lieben noch essen!!
 Grüne Hölle
  Na gut, üppig wächst es schon ...
Eine Freundin in Texas liebt es so am meisten:
den Blick auf unseren regennassen Garten
  Aber weil es oft so kalt ist kommt die Natur durcheinander.
Für die Kanadische Goldrute (Solidago canadensis)  
ist es noch einfach zu früh!
Aber sie blüht trotzdem schon
  An der Hauswand blühen die ersten Edelwicken auf, 
die eigentlich gar keineWicken sind, 
sondern Duftende Platterbsen (Lathyrus odoratus), einjährig.

                                  
Das hier sind Wicken (Vicia)  Sie blühen auch in vielen Farben 
und sind  ausdauernd, duften aber nicht
  Auch der Blutweiderich beginnt zu blühen (Lythrum salicaria)

  Noch mehr Stockrosen
 
  Den Bienen ist es nur recht.
 Diese gelbe Rose fanden wir in einem Winkel des Gartens, 
wo sie so vor sich hin mickerte. 
Nachdem wir sie umgepflanzt haben erfreut sie
uns mit immer neuen Blüten
 Seit ein paar Wochen haben wir auch eine Funkie (Hosta).
Sie hat den Umzug von einer Freundin zu uns 
gut überstanden und blüht bereits
  Unser kleiner Ahorn, den im Winter die Karnickel
bis auf 20 cm abgefressen hatten,
hat sich zum Glück gut erholt
  auch die Zimmerpflanzen mögen
in diesem "Sommer" draußen sein
 Zimmerlinde hatten wir nur während des Urlaubs 
nach draußen stellen wollen, 
aber sie fühlt sich so richtig wohl und
bekommt viele neue Blätter.
 
  Petunien und Fächerblumen (Scaevola aemula)
 

Das Licht spielt auch verrückt 
oder meine neue Camera,  oder ???
Die Farben sind nicht so, wie sie sein sollten


********************** 

18. August 2011

August - gefühlter Oktober


Bei uns in Norddeutschland heißt es: 
He, haben wir nicht einen milden Winter?
Was bleibt uns übrig - nehmen wir es mit Humor
,  
aber es fällt schon ganz schön schwer
Einen kleinen Lichtblick bietet Augusta Luise
sie blüht noch einmal
 Der Blutweiderich (Lythrum salicaria ) leuchtet


Daneben blüht die Portugiesische Minze -
ich muß ein neues Bild machen, weil ich auf der Flucht
 vor den Wespenwar.
 Leider haben wir im Hang an unserer Terrasse
ein Wespennest!
Ich weiß, Wespen sind auch nützlich.
Aber ich reagiere nunmal allergisch auf Wespenstiche.
un blühen auch in diesem Jahr die Malven (Malva)
Zum Glück kommen sie immer wieder.
 Von meiner Freundin Rike bekam ich 
diese Herbstanemone (Anemone hupehensis)
 Sie schenkte mir auch diese Pflanze,
 deren Namen ich nicht kannte.
Sigrun von Hillside Garden  wußte es: 
Perlkörbchen (Anaphalis triplinervis)
 
 Helenium, die Sonnenbraut, blüht 
Am Haus haben wir wilden Wein (Fünflappiger Mauerwein/
Parthenocissus quinquefolia Engelmannii"),
 der schon fast verblüht ist.
Ihn lieben die Bienen besonders.
 Dies ist unser "echter" Wein.
Im letzten Jahr war er absolut sauer
 Nachdem unser Bambus vor ein paar Jahren geblüht hat,
haben wir ihn auch von wildem Wein überranken lassen.
So sieht er wieder schön aus
 und ich hab bei Bedarf Bambusstäbe
 

 Es färben sich schon die ersten Blätter rot ....
das bedeutet Herbst.
Dabei hatten wir noch nicht mal Sommer
 20.24 Uhr, die Sonne geht langsam unter

**********



Freitag, 26. August 2011

Wetter - was ist das?

Der August geht nächste Woche zuende. Vorbei mit Hundstagen und so ....
Na gut, alle hatten sie, die heißen Tage, nur wir nicht.
Über die Elbe ist nichts von der Hitze gekommen.
Wir haben uns schon über ein paar trockenere Tage gefreut.
Und die Bauern auch. Deshalb waren am letzten Wochenende überall
Mähdrescher unterwegs.
Dadurch war so viel Staub in der Luft, dass wir am Montag solch einen
spektakulären Sonnenuntergang hatten.

 Dann hatten wir die ganze Woche über immer wieder Gewitter.
Warum? Heiß war es bei uns nicht!
Auch heute früh  wurden wir um 5.00 unsanft von dem Krachen
und dem wolkenbruchartigen Regen geweckt.
Unsere Gartenmöbel sind in diesem Jahr so gut wie unbenutzt.

**********
Der Oleander ist nur gewachsen und blüht nicht.
Ebenso wie unsere Clematis.
Ob die Knospen vom Gartenhibiscus noch aufgehen?
Tagelang habe ich unsere Krötenlilien (Tricyrtis hirta) belauert.
Welch unschöner Name für so eine bezaubernde Pflanze.
Endlich blüht sie!
Daneben blüht jetzt auch der Teppichköterich 
(Polygonum affine 'Darjeeling Red') 
 neuer Name: Bistorta affinis
Das soll ein guter Bodendecker sein. 
Ich warte noch, ob er den Giersch 
niedermacht ...
Es herbstelt schon sehr. Die ersten Brommbeeren
 Und unser Walnußbaum(Juglans regia) trägt zum ersten Mal
Zum Nachbarn hin blüht noch ein bißchen Goldfelberich
Am Goldfelberich scheiden sich wohl die Geister:
die einen hassen ihn,
während die anderen restlos begeistert sind.
 Daneben hat das Schmalblättrige Weidenröschen 
(Chamerion angustifolium) ausgeblüht,  
das jetzt interessante Fruchtstände gebildet hat.
  Diese Rose ist immer wieder ein echter Hingucker
  Woran ich mich auch immer wieder erfreue, ist der
Goldmohn (Eschscholzia californica)
Ich liebe diese leuchtend gelborangen Blüten,
obwohl gelb nicht so wirklich meine Farbe ist.

Der Goldmohn hat viele Namen Schlafmützchen, 
Kalifornischer Mohn, California Poppy. Kein Wunder,
es ist ja auch Kaliforniens Wappenblume.
 Und noch ein wunderschöner Farbfleck,
 trotz des Regens: meine Dahlie
Ich habe sie zum Geburtstag bekommen
 und inzwischen blüht sie üppig
 
Ich denke mal, es ist American Dawn

Ist sie nicht wunderschön?
Mein Mann und ich sind nicht so die
Dahlien-Freaks: ewig diese Ein- und Ausbuddelei.
Aber ich bin total hingerissen von dieser Farbe
 
Bienen auf verschiedenen Blüten


**************************

12. September 2011

September rain

Septemberregen? Etwas Neues ist es ja nicht - leider.
Die Bank vor dem Haus ist verwaist

Ebenso die Terrasse
Neulich hatten wir nur 7 ° und das sah dann so aus
 Die Kanadische Goldrute hat ausgeblüht und die Äpfel reifen schon
und falls die Sonne mal durch die Wolken scheint,
 erfreut einen das nicht wirklich, 
es sieht so kalt aus und alles ist nass
Wenn ich dann doch mal im Garten bin, kommt Herr Amsel
und schaut erstaunt
Nachdem 'Irene' die USA verlassen hatte, hat sie uns
ein paar trockene Tage beschert
Und tatsächlich ist der
Gartenhibiscus/Hibiscus syriacus  aufgeblüht!!
Unser Hopfen/Humulus lupulus  
 ist in diesem Jahr sehr gewachsen
und hat den Rosenbogen schon gut begrünt
Ich liebe Schneeteppich/Alyssum sehr!
Leider ist es in diesem Jahr etwas spärlich ausgefallen.
Ich hatte mich schon so auf den Duft gefreut, wenn man
auf der Terrasse sitzt. Aber da es sowieso zu kalt und zu naß ist,
ist das auch egal.

**********

24. September 2011

Früchte und Beeren


Wir freuen uns sehr über ein paar trockene und etwas wärmere Tage.
Aber um gemütlich auf der Terrasse sitzen zu können, dafür reicht es 
leider nicht
(zum vergrößern bitte anklicken

Die Terrasse sieht ja auch recht herbstlich aus

Das Weinlaub leuchtet in verschiedenen Farben

Der echte Wein ist noch grün, ebenso die Trauben.
Es fehlt einfach die Sonne.
Hopfen am Rosenbogen

  An der Hausecke wächst ein Feuerdorn 
mit orangeroten Beeren
Daneben steht eine kleine Mahonie mit ihren 
leuchtend blauen Beeren
In der Hecke am Zaun zur Straße zeigt
der Hartriegel auch blaue Beeren
Die Beeren vom Kirschlorbeer sind auch schwarz
Neben den Früchten hat der Kirschlorbeer
auch noch ein paar Blüten!
Sie duften wunderbar
  
Auch an der Straße steht ein kleiner Walnussbaum. 
Die Nüsse werden jetzt langsam reif.
 
Darunter wächst noch ein Feuerdorn. 
Dieser trägt gelbe Beeren.
Damit der Kreis sich schließt, 
sind wir wieder bei rot angelangt.
Rot leuchten die Beeren des Cotoneasters
neben den grünen Kiefern

Rote Hagebutten der Wildrosen

und  Minihagebutten
 Rot sind auch die Früchte von Lonicera
Ich habe den Streifzug durch den Garten
richtig genossen

Hoffentlich bekommen wir morgen auch schönes Wetter. 
Man ist ja für jeden Sonnenstrahl dankbar.

***********

15. Oktober 2011 

Mitte Oktober und einige Besucher

Man soll es nicht glauben, aber wir haben ein Hochdruckgebiet -
was uns im Sommer leider gefehlt hat.
Das bringt uns am Tag zwar Sonnenschein,
aber auch die ersten Nachtfröste.
Am Donnerstag um kurz vor 8.00 sah es bei uns so aus:

Der Vollmond
Dann scheint aber die Sonne und ein 
Kaninchen nutzt sie für ein Sonnenbad
In der letzten Zeit hatte ich immer wieder
überraschend Besuch vor dem Fenster
"Hallo, ich hab gehört, hier ist eine Wohnung frei?"
"Und wie sieht es unten aus?"
"Und wie ist es drinnen?"
 "Gut, ich werde es mir überlegen"
Ich bin schon gespannt, ob noch mehr Besucher kommen ....

***************

26. Oktober 2011

Herbstspaziergang


Wir haben nicht nur die Ostseeküste sondern auch viele Seen in
unserer Umgebung. Da bietet sich ein Spaziergang an.
Allerdings kann er auch mal länger dauern, weil es ja so viel sehen gibt.

Wir wunderten uns schon an unserem Gartenzaun über die Spiersträucher,
die eigentlich im Frühjahr blühen

Endlich einmal ein Ahorn in schönem Herbstlaub!
Der Weg führt an dem kleinen See entlang und man 
kommt auch an manchen Rückseiten von Gärten vorbei
Aber ich war doch schon sehr erstaunt
hier Eisenhut (Aconitum) anzutreffen (Monkshood)
 und ein Stückchen weiter leuchteten wundbare
Quitten (Cydonia oblonga) über den Zaun
 Weiter geht es um den See herum
 Ist das nicht schön?
Das Licht ist immer wieder unterschiedlich
Blick über den See
Was leuchten da für Früchte im Laub?
goldenes Laub auf der anderen Seite
 und noch ein letzter Blick auf den See

***********

Freitag, 28. Oktober 2011

 Morning has broken ...

 wer kennt nicht das Lied mit Cat Stevens?


Mine is the sunlight, mine is the morning,
Born of the one light Eden saw play

8.00 die Sonne geht auf
nocheinmal leuchtet der Himmer auf
vor 4 Tagen konnte ich dieses Bild machen

Ich wünsche allen eine schönen Tag und genießt das Wochenende!

******

Montag, 31. Oktober 2011

All Hallows' Eve -

der Abend vor Allerheiligen,
der Auftakt zu einem trüben und dunklen Monat
mit vielen Gedenktagen für die Verstorbenen.
Ein einsames Licht auf dem Friedhof,
aber bald brennt ein Zweites, ein Drittes
und in der Dämmerung gibt es plötzlich ein Meer
von kleinen Lichtern.

In der Dunkelheit kommen vermummte Gestalten
an die Türen, die fordernd ihre Hände ausstrecken ....

Happy Halloween!

 
 

 ******
Im  Nachhinein betrachtet,
sehen die Farben recht krass aus.
Aber sie sind wirklich nicht von mir verfremdet worden.

***
Sonntag, 13. November 2011 

13. November - Volkstrauertag
Heute ist einer der stillen Gedenktage. Zeit für Spaziergänge
und für eine Rückschau.

 
 

Ich sehe mir gern die Bilder der letzten Jahre an
und muß selbst staunen, wieviel sich in unserem Garten
verändert hat.

Zum Beispiel, als wir unseren alten Jägerzaun abgerissen hatten
und durch einen neuen Bonanzazaun ersetzt haben.

die Vorbereitung 

weiterlesen hier

***

Freitag, 18 November 2011

Rückschau auf das Jahr 2009

 

Angefangen bei einem kalten Wintermorgen
über Maulwurfsärger
bis zu glühendem Ahorn
 und Eis und Schnee
und noch mehr Bilder aus 2009
  hier
(bitte nach unten scrollen oder in der Gallerie ansehen)

*****

Donnerstag, 24. November 2011

Novemberläuse!

In 4 Wochen ist Weihnachten und meine Rose hat Läuse !!?
Ich bin irgendwie geschockt..
.Was hält dieser November noch für 
Überraschungen bereit?

*****

Sonntag, 27. November 2011

Schönen 1. Advent!

Allen Besuchern aus Nah und Fern
einen schönen, besinnlichen 1. Advent!

Bei uns ist es nicht recht besinnlich,
denn unser erster richtiger Novembersturm
tobt ums Haus mit Böen bis zu 110 km/h.
Nach einem entsetzten Blick aus dem Fenster
mußte mein Mann spontan aktiv werden.
Die Dachpappe von unserer Gartenhütte drohte davonzufliegen

 Hoffentlich hält die Reparatur die nächsten Tage.

Gestern sah alles noch ganz friedlich und mild aus.
Vor ein paar Tagen hatte ich eine Knospe an der Malvern Hill
entdeckt und gestern ist die kleine Rose aufgeblüht.
 Es sieht schon drollig aus, so neben all der Weihnachtsbeleuchtung.

  *****

Mittwoch, 30. November 2011

Der letzte Novembertag, 

mild wie der ganze Monat

Gestern früh sah der Tag recht kalt aus.
War er auch, am Auto gab es gut zu kratzen.

 Aber die Temperaturen stiegen wieder schnell
Auf den Terrassen gab es wieder mal Überraschungen zu sehen.
Nachdem das Laub fortgeblasen worden ist, kommen tatsächlich
die Narzissen für das Frühjahr zum Vorschein!!

  Na, so hatte ich mir das nicht gedacht! 
 Und was blüht da?


Die Primel kann es offenbar auch nicht abwarten ....
Auf der anderen Terrasse schmücken den Pflanztopf
auch viele neue Blüten der Snowflakes
 
Plötzlich ein wildes Geschrei über mir:
riesige Krähenschwärme
 Und noch ein letzter Blick auf die kahle Fichte
Hoffentlich klappt morgen alles ohne Probleme
Aber der Gärtner hat schon diverse Bäume 
in der Nachbarschaft gefällt, er ist ein Profi
 
***********
In unserer Straße leuchtet es überall, an jedem Haus
In der Dämmerung mache ich noch schnell  ein Bild
Dann kann ich mich hinsetzen und 
an meinen Socken weiterstricken.
Natürlich nicht an meinen,
der Schwiegersohn hätte auch gern noch
ein paar handgestrickte ...

Diese dünne Wolle bringt einen ja um!!
So was ist schön, das geht flott von der Hand:
die Socken für den lieben Mann für die Gartenclogs ;-)
 Der Tag geht zuende
*****


Donnerstag, 1. Dezember 2011

1. Dez. 2011 - Mein Freund, der Baum

1. Dezember 2011 - Es ist 7.40 Uhr

8.00 Uhr - ich will doch noch ein allerletztes Bild 
von der großen Fichte machen
Jetzt wird es ernst .....
8.20 Uhr - der erste Schnitt
Jetzt kommt der Keil
8.25 - der Baum liegt
 Wir hatten zum Schutz eine alte Regentonne 
über die kleine Magnolie gestülpt
 Schon sind die Zweige verstaut
Jetzt geht es dem Stamm zuleibe
 10.14  Uhr Die traurigen Reste ....

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!
***
Nächste Woche bekommen wir eine Hemlocktanne!
Das macht mich echt glücklich und unsere
Vögel werden sich freuen.
*****

Dienstag, 6. Dezember 2011

Einen schönen Nikolaustag für alle!

 
Nach der Baumfällaktion sind wir zu
Freunden ganz in den Norden gefahren:
nach Flensburg - nördlichste Stadt Deutschlands.
Das Wetter war dort genauso stürmisch mit Hagel
und Starkregen wie zuhause.
Es lohnte sich nicht einmal die Camera auszupacken.

Heute ist auch alles grau in grau bei
Temperaturen eben über 0.

Ich wünsche allen einen schönen Nikolaustag!




*****

Samstag, 10. Dezember 2011

Tränen der Rose -

nein,  keine Angst, jetzt folgt kein schwülstiger Roman ;-)
 Ich denke mal die Rose hat einfach nur Schnupfen
- so wie wir -
haha
aber es wird schon besser
*****

Sonntag, 11. Dezember 2011

Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent!

Gestern hat es hier mal ein wenig geschneit, 
aber heute ist die weiße Pracht schon wieder verschwunden.
Ich wünsche allen einen wunderschönen, 
besinnlichen 3. Adventssonntag!

Heute ist Zeit dafür noch einmal durchzuatmen
und innezuhalten ehe es in den Weihnachts-
endspurt geht.
Wir haben für uns beschlossen keinen Weihnachtsstress
an uns heranzulassen.
Die Kinder werden mit eingebunden in die 
Vorbereitungen für das Festessen am 1. Weihnachtstag.

Heute ist Zeit dafür eine Weile zu lesen,
am Fenster zu sitzen und nach den Vögeln Ausschau zu halten,
einfach nach draußen ins Grüne zu sehen und vor sich hin zu träumen, 
ein bißchen am Weihnachtspullover zu stricken. 
Wenn er nicht fertig wird, ist auch nicht schlimm ...

In diesem Sinne: schönen 3. Advent!
*****

 Dienstag, 20. Dezember 2011

Die Woche vor Weihnachten

Sonntag war schon der 4. Advent
und übermorgen ist Wintersonnenwende,
d.h. wir haben den kürzesten Tag.

Um 12.00 Uhr steht die Sonne noch so niedrig, 
dass sie gerade eben über den
Holzschuppen vom Nachbarn scheint.
 Die Spitzen unserer beiden verbliebenen Tannen
von der Sonne beschienen

~~~~~~
macht immer so schöne Schattenbilder
Das hat mich dazu gebracht es auch einmal zu versuchen
 Shadows on the wall ...

Thanks Joy girl!
*****

Mittwoch 21, Dezember 2011

Unser Weihnachtsgeschenk steht im Garten

Juhu! Gestern Nachmittag war es soweit: 
Unsere neue Hemlock/Tsuga canadensis ist bei uns eingezogen! 
Sie wurde sogleich fachgerecht eingepflanzt
Da steht sie nun und wir hoffen, daß sie im nächsten Jahr
gut wächst und sie sich bei uns wohlfühlt.
Am Schönsten war heute Morgen, dass die Meisen und
die Grünlinge die Hemlock gleich angenommen haben.
Plötzlich saßen ein halbes Dutzend Vögel in dem gut
2 m großen Baum.

******

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe und gesegnete Weihnachten!

Es treibt Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt    
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird, 
und lauscht  hinaus;   
den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin,
bereit und wehrt dem Wind
und wächst entgegen 
der einen Nacht der Herrlichkeit.

von Reiner Maria Rilke


 ***
  Unser "Weihnachtsbaum" im Garten 

 Tja, weiße Weihnachten haben wir in diesem Jahr nicht - 

eigentlich ist es wie sonst immer: feucht, aber die Sonne scheint
und die Temperaturen bewegen sich zwischen 6 - 10°
 Ich wünsche allen Freunden und lieben Besuchern
ein wunderschönes Weihnachtsfest!





Donnerstag, 29. Dezember 2011

Das Jahr geht zuende

Das neue Jahr mit großem Knall.
Gemischte Gefühle überall.
Was wird es bringen, das neue Jahr?
Sicher wird nicht alles wunderbar.

Positiv denken, heißt die Devise,
denk an Sommer, Sonne, Blumenwiese.
Träum Dich in die schönen Sachen,
in alle die, die Freude machen.

Geh hinein ganz hoffnungsvoll,
dann wird es sicher auch ganz toll.
Alles Liebe wünsche ich Dir,
auch im Neuen Jahr lesen wir uns hier!

www.Kartenwelt.de


herzlichst von Meggie
*************