Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

Welcome!

Welcome!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Die letzten Winter waren sehr hart und lang,
was für unsere Gegend eigentlich ungewöhnlich ist,
da wir ja kein Kontinental-Klima haben.


******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Sonntag, 27. Juli 2014

Sommer auf Fehmarn

Mein Geburtstag naht
und das heißt,
der Juli geht zu Ende.
Und wir haben tatsächlich schon wochenlang Sommer
Im Moment ist es direkt zu warm für uns.
Im Garten kann man nichts machen
und man muß Türen und Fenster geschlossen halten, 
damit sich das Haus nicht so aufheizt.

Mark Twain hat schon gesagt:
Im Sommer ist es zu heiß für die Dinge,
 die wir tun wollten
für die es im Winter zu kalt war

Der kurze Regenschauer hat keine 
Abkühlung gebracht,
im Gegenteil, die Schwüle setzt uns noch mehr zu

Aber nun zur Insel Fehmarn
Das Sommerhaus erwartet uns

 Der Lavendel ist förmlich explodiert
Bienen, Hummeln und Schmetterlinge tummeln sich
Die Gurken gedeihen
Blumen auf dem Blumenbrett
Die Hortensien in voller Blüte
Die schöne Tellerhortensie der Nachbarin ist konkurrenzlos
Der GG ist zum Strand und guckt, ob noch alles in Ordnung ist
die Jolle liegt unbeschadet da
Im diesem Jahr krakehlen die Möwen besonders herum
kein Wunder, sie haben irgendwo in der Siedlung gebrütet
und da hocken Jungtiere
Die jungen Möwen sind kaum zu erkennen
Noch weniger kann man sie am Strand erkennen
Diese Möwe ist schon etwas älter
Aber wir haben hier nicht nur Möwen,
sondern auch 4 Austernfischer

Dieser scheint direkt von der Ballettstunde zu kommen,
so graziös wie er die Beinchen setzt
Diese sind eher an den nahrhaften Regenwürmern interessiert
Gegen Abend fahren wir zur nahen Steilküste
beim Katharinenhof
Wir klettern den Steilhang hinunter
Es sind noch mehr Leute am Strand
Ihre Blicke sind zum Boden gerichtet,
was suchen sie?
Sie suchen nach sogenannten Hühnergöttern,
Steinen mit einem Loch darin
Und Steine gibt es hier genug
Von der Steilküste bricht immer wieder mal etwas ab
Auf dem Weg nachhause sehen wir einen schönen Segler
Eine Ketsch will noch einen der Häfen erreichen
 Wolken ziehen auf
Von dem Stelzenhaus der Nachbarn hat man einen tollen Ausblick
Es gewittert und regnet
Die Feuchtigkeit hängt noch in der Luft,
der Weizen ist reif
 Regenbogen
Das ist keine Aurora borealis,
das ist ein Sonnenuntergang
Es wird noch spektakulärer
Der Wind hat über Nacht gedreht und es weht heftig
Wir fahren auf die Westseite der Insel
Ist es hier nicht schön?
Der Strand bei Wenckendorf und beim Niobe-Denkmal

Zurück durch die Felder
mit Kornblumen
Auch im Dorf blüht es wunderschön und üppig:
wilde Wicken
 
Bei uns im Garten machen sie sich in diesem Jahr rar.

Es stürmt tagaus und tagein
Dadurch wird das Hochwasser in den Sund gedrückt
Beim abendlichen Rundgang entdecken wir,
dass die Strandkörbe schon fast geschwommen haben
ebenso die Jolle
Am nassen Sand sieht man, wie hoch das Wasser schon war
Nebenan ist der Strand noch völlig überflutet
Aber Tage später
sieht wieder alles anders aus

Es ist soo schön!
Und ich freue mich schon auf meinen Geburtstag,
weil wir dann  immer nach Fehmarn fahren.

Heute haben wir keinen Wind.
Das ist ungewohnt und nicht schön bei
dem schwülen Wetter.
Habt noch einen schönen Sommer!!

********


Noch ein Hinweis:
Unsere Ostseeküste wird oft von Gästen unterschätzt.
Bei starkem Ostwind bildet sich ein so starker Sog,
der einem selbst in knietiefem Wasser die Füße wegreißt.

Wir hatten in der letzten Zeit immer
Badeverbot für die ganze Lübecker Bucht





Dienstag, 24. Juni 2014

Juni - der Rosenmonat

Hi, 
ich bin auch mal wieder da ....
Irgendwie waren wir immer unterwegs, 
mal in Niedersachsen, dann wieder auf Fehmarn,
mal plagte einen der Rücken, mal eine
hartnäckige
"Sommergrippe" oder so

Und wir waren hier
und hier:
 Mittlerweile gingen diese Bilder auch schon
durchs Fernsehen, aus aktuellem Anlaß (WM Studio in Brasilien)
Haha, das ist alles bei uns in der Umgebung

In unserem Garten hat sich inzwischen viel getan
Hier blühten noch der Flieder und der Weißdorn
und die Spireen
Zwischendurch mal ein Wochenende am Strand
Wir freuen uns schon so sehr auf den Urlaub.
Auf Fehmarn werden wir bestimmt unseren Husten los!

Inzwischen ist die Rosenzeit angebrochen
Heckenrosen
Wenn die Rosen blühen, blüht auch der Holunder
(inzwischen hat er aber ausgeblüht)
Die rote Weigelie blüht auch ganz üppig
Daneben der gefüllte Jasmin
Pink Grootdendorst blüht auch
Am Rosenbogen prangen die wunderhübschen
Blüten von der Kir Royal
Ein Pflanztopf auf der Terrasse
Und an der Wand eine Gurke ;-)
Auf der anderen Hausseite blühte der
Feuerdorn und die Rosen,
ein schöner Kontrast
Auch der wilde Rosenbusch blüht wieder üppig
Die Bienen sind immer hocherfreut
Aber am Üppigsten blüht unsere Pauline
(Pauls'Himalayan Musk)
Weil wir ständig Sturm hatten, mußten wir sie
fixieren, weil sie mehrmals vom Hüttendach geflogen war
Wenn jemand ein wüchsige und stark blühende
Ramblerrose sucht:
Pauls' Himalayan Musk von David Austin
Die kleinen Blüten sind hellrosa,
was hier auf den Bildern leider nicht zu sehen ist.

Im letzten Jahr hatten wir noch eine
Austin Rose gepflanzt:
Heathcliff
Sie ist auch wunderschön
Viel Freude haben wir auch immer wieder
an der alten Augusta Luise
mit ihren dicken Blütenbällen
Eigentlich blühen Rosen rund ums Haus
und es ist eine wunderschöne Zeit!

Ich wünsche allen eine herrliche Sommerzeit
und schöne Urlaubstage!

Für uns heißt es nun auch

Herzlichst
Meggie