Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Sonntag, 26. Februar 2012

Sonntags am Ostseestrand

Der Sonntag hat uns mit strahlendem blauen Himmel 
und Sonnenschein begrüßt
Endlich, nach diesen Tagen mit ewigem Grau!
Der heftige Wind hat sich auch gelegt.
Die Ostseeküste liegt bei uns praktisch vor der Tür,
also liegt es nahe schnell mal zum Strand zu fahren.
Die Idee hatten allerdings heute viele ;-)

Der blaue Himmel und das noch blauere Wasser 
waren fast zu viel auf einmal

Im Sand geht es sich so schwer, weil er schon so aufgewühlt ist.
Deshalb führt unser Weg meist zur langen Seebrücke.
Hier legt in der Saison ein Ausflugsboot an
Bald herrscht hier überall noch regeres Treiben
Auf dem Geländer der Brücke hockt eine Galerie Möwen
Die Weiße vorn ist eine Sturmmöwe und
dahinter sitzen zwei junge Silbermöwen
im Winterkleid
hier haben sie die Plätze getauscht
Der Rest flattert über dem Wasser herum

Die frische Seeluft hat richtig gut getan.
Wir haben es wirklich gut, hier wohnen zu können.

Montag, 20. Februar 2012

Himmelsbilder

Mich fasziniert immer wieder der Anblick des Abendhimmels
 mit seinen  wechselnden Farben.
Jetzt werden noch ein paar Pinselstriche hinzugefügt 

Man kann fast sagen,
jeden Abend ist ein anderes Farbspektrum dran ;-)
Himmelsfarbenmischung


Mittwoch, 15. Februar 2012

Gestern hat es getaut

Heute Morgen schaute ich auf die Terrasse und 
- der Schnee war fort
Dafür saß da ein kleiner Besucher,
der sich darüber freute, dass die Vögel 
Futter verstreut hatten
So sehen sie ja recht niedlich aus, 
aber wenn die Blumenzwiebeln dran glauben müssen, 
ist es mit der Toleranz vorbei

Wer über Rötelmäuse mehr wissen möchte,
kann bei Wikipedia nachlesen

Dienstag, 14. Februar 2012

Happy Valentine!

Einige werden  sicher sagen: 
schon wieder so ein angloamerikanischer Brauch, 
der zu uns herüber schwappt!

Ich finde die Grundidee aber nicht schlecht,
nämlich mal Leuten, die man nett findet, etwas Freundliches zu sagen.

Ich weiß noch, wie sehr ich mich als Schulkind gefreut hatte,
weil ich von einer Brieffreundin in England eine Valentinskarte bekam.

Genauso hab ich mich in den letzten Tagen gefreut, als mir ein lieber
Verwandter dieses Gedicht/Gebet schickte. 
Ich möchte es jetzt an Euch weitergeben:

Dear Lord,
I know you're watching over me
And I'm feeling truly blessed
For no matter what I pray for
You always know what's best!

I have this circle of E-mail friends,
Who mean the world to me;
Some days I 'send' and 'send,'
At other times, I let them be.

I am so blessed to have these friends,
With whom I've grown so close;
So this little poem I dedicate to them,
Because to me they are the 'Most'!

When I see each name download,
And view the message they've sent;
I know they've thought of me that day,
And 'well wishes' were their intent.

So to you, my friends, I would like to say,
Thank you for being a part;
Of all my daily contacts,
This comes right from my heart..

God bless you is my prayer today,
I'm honored to call you 'friend';
I pray the Lord will keep you safe,
Until we write again.

Meggie

Freitag, 10. Februar 2012

Nun haben wir doch keinen "winter light"

Ca. 14 Tage Winter und es sieht nicht so aus, 
als ob das Wetter in Frühling umschlagen würde.
Auch wenn wärmere Luft zu uns kommen soll,
so wird sie wohl Schnee und Glätte mit sich bringen.

Ändern können wir es nicht.
So wird das hier weiterhin mein bevorzugtes Werkzeug bleiben ;-)
und die Vögel warten weiterhin auf Futter
Und Joy im "Großen Weißen Norden" wartet noch immer auf Schnee,
auch bei Gisela in Toronto blühen die Schneeglöckchen
und wir haben es extra kalt. 
Aber zum Glück haben wir nicht so viel Schnee 
wie in den letzten Jahren!

Ein schönes Wochenende wünsche ich allen!

Mittwoch, 8. Februar 2012

Schattenspiel

"Shadow on the wall"
Eigentlich hat das mit den Schattenbildern nichts zu tun, 
aber der Song von Mike Oldfield kommt mir trotzdem in den Sinn
auf YouTube ist er mit Roger Chapman zu hören

Seit ich die schönen "shadow shots" von Joy gesehen habe, 
fallen auch mir solch interessante Schattenbilder ins Auge

Montag, 6. Februar 2012

Cooper - das eisige Hoch

Gestern Morgen schaute ich aus dem Fenster 
und fand, es sah einfach kalt aus
Ein Blick auf das Thermometer bestätigte es:

minus 15,5° ---Wow

Das eisige Hoch über Russland streckt seine Finger zu uns aus.
Eine Kältewelle überrollt innerhalb von ca. 10 Tagen
ganz Europa und greift jetzt bis nach Nordafrika
Rom und Mallorca im Schnee ....
Über 250 Kältetote in Europa ...

DANKE, dass es uns gut geht!

Freitag, 3. Februar 2012

Kein 'Trouble With Tribbles' - aber mit unseren Spatzen!

Nun hat es doch noch begonnen etwas zu schneien!
Frau Amsel läßt sich nicht beirren 
auf dem Futterhaus Wache zu halten.
Die Meisen fürchten die Amselin, 
doch Spatzen und auch das Rotkehlchen
lassen sich nicht so leicht einschüchtern

Leider, habe ich das, was nun kam nicht fotografieren können,
weil ich dann alle aufgescheucht hätte:

Drei Spatzen war es offensichtlich zu kalt und sie 
versuchten den Meisennistkasten für sich einzunehmen.
Da hatten sie aber die Rechnung ohne die Meisen gemacht!
Eine Kohlmeise kam angesaust und stürzte sich in den Nistkasten.
Welch ein Geschrei und Geflatter.
Der ganze Nistkasten schwankte hin und her.
Die Kohlmeise hat gewonnen.

Das tat uns so Leid, dass mein Mann gleich
ein paar Nistkästen aus dem Baumarkt mitgebracht hat.

Nun warte  ich darauf, dass die Spatzen einziehen!
Sie hausen bislang in den Koniferen vor unserem Fenster.

Die Kälte soll noch bis mindestens nächste Woche anhalten.
Und es schneit wieder ein wenig. Wie gut für die Pflanzen!


Donnerstag, 2. Februar 2012

Wolken am Himmel

Nach ein paar frostigen, aber sonnigen Tagen
zeigten sich gestern Vormittag Wolken am Himmel

Gestern Nachmittag sah der Himmel schon so aus
Vorboten für den angekündigten Schnee in der Nacht?

Nein - heute früh die Überraschung:
Es war keine einzige Flocke gefallen!
Aber es war mit minus 8° doch deutlich kälter.

So warte ich weiterhin auf eine wärmende Schneedecke 
für unsere Pflanzen