Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Mittwoch, 20. Juni 2012

Teil 2: Wangerooge zwischen Kunst und Kirche

Pfingsten liegt schon etwas zurück und der Urlaub 
auf Fehmarn stimmt versöhnlicher.
Was ist schon eine Std. Fahrt an die Südostküste Fehmarns 
gegen eine Anreise (incl. Wartezeiten)  
von 8 Std nach Wangerooge?

Pfingstsonntag und wir besuchen die dem Haus Meeresstern
gegenüberliegende Kirche St. Willehad. 
Die alte Kirche war 1945 zerstört worden 
und die Glocke mit dem ganzen Turm herabgestürzt. 
 Die Glocke hat den Sturz unbeschadet überstanden.
 Die Seitenwände der St. Willehad Kirche 
zeigen eindrucksvolle Glasfenster
 über beide Fronten.
Dann zieht es uns wieder zum Strand.
2008 fand ein Künstlersymposium auf Wangerooge statt,
 dem die Insel sicherlich ihre vielen Skulpturen zu verdanken hat. 
Sie begleiten einen auf Schritt und Tritt.
An der Promenade fanden wir auch das Malstudio
"Palette" von Talke Annemarie Heinken.
Ich habe mich sehr gefreut, diese nette,
sympathische Künstlerin kennengelernt zu haben
und mit ihr einen oder auch zwei gemütliche 
Klönschnacks über Dütt un Datt  halten zu können.
Sie malt Aquarelle oder in Acryl 
und bietet Kurgästen und auch Kindern 
Malkurse an. 
Das ist eine schöne Sache.


Natürlich sind wir nicht ohne ein paar Bilder 
nach Hause gefahren.
Das Motiv kann sich jeder 
(bei meiner Vorliebe für Leuchttürme)
gut denken ;-)

***
Um den Feiertag zu beschließen, 
haben wir abends in einem Konzert 
für Gitarre und Streicher der 
Kammerphilharmonie Köln
mit Werken von Vivaldi, Bach,
Tschaikowsky, Mozart, Boccerini
 und Monti besucht.
Es war ein besonderer Hochgenuß den 
brillianten Künstlern 
Sergey Didorenko, Adam Zsolta und
Dmitri Gornowsky zu lauschen



***

Der Tag klingt aus


*******