Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Donnerstag, 2. Juni 2016

Landesgartenschau 2 incl.Orchideenschau

Heute hab ich ein paar Bilder mehr
von der Landesgartenschau in Eutin
incl. Orchideenschau

Während der nächsten 3 Wochen werden die 
schönen Frühjahrsblüher abgeräumt und 
die Sommerbepflanzung angelegt.

Aber hier noch Bilder aus dem Mai

Ein Stückchen weiter kommt man zu den
Holsteiner Sattelschweinen
Die Ferkelchen sind schon gewachsen
Nebenan haben die großen
Kaninchen ihr Revier
und hier lassen es sich die Zicklein 
in der Sonne gut gehen
das ist doch ein hübsches Bild
Gegenüber findet man 
Mustergärten
Hier mit besonders schöner Pflasterung
Dazwischen bunte Beete
Ich finde den Strandgarten besonders schön,
aber wir haben nirgends Sand
Nicht mal in Staberdorf gibt es Sand in der Nähe 
des Hauses
Meine Tochter sieht das pragmatischer:
Macht nichts, dann wird nicht so viel Sand ins Haus geragen ;-)
Für mich haben solche Anlagen einen
besonderen Charme
Ich würde gerne so wohnen, 
mit Sand und Kiefern 
das weckt Erinnerungen an Bornholm
Weiter geht es vorbei an 
Blumenbändern
Es gibt auch Grabanlagen,
die recht eigenwillig gestaltet sind

Aber es geht noch eigenwilliger:
Allerlei ungewohnte Pflanzgefäße
Eine Badewanne voller Teichpflanzen,
in die ein Wasserleitung aus
PET Flaschen führt
Ein Baum im Sack und noch eine alte 
Zinkwanne voller Pflanzen
Hier wurden Blechdosen bepflanzt
und eine Milchtüte
Und hier gibt es die hängenden
Erdbeergärten
Ich hab den Durchblick ;-)
und reine Blütenpracht
 

Aber nun zu die Orchideen,
die nicht nur ausgestellt sind, 
sondern schön präsentiert werden

Ich finde die Orchideenpräsentation ist sehr
gut gelungen.
Wir haben schon andere Ausstellungen gesehen,
wo die Pflanzen dicht gedrängt standen und
ihre besondere Schönheit nicht zur Geltung kam

Das wars dann für heute
Bei Gelegenheit gibt es mehr


Kommentare:

  1. Habe mich schon gewundert, dass bei euch der Goldlack noch blüht. Ich erinnere mich zwar, dass das Frühjahr an der Ostsee immer später losgeht als hier, aber si spät nun wieder auch nicht.
    Irgendwie ähneln sich alle Gartenschauen...ein bißchen bunte Beete, kreative Grabstätten, neuerdings das Thema 'Upcycling' im Garten und die erschlagende Kompetenz der Floristen. In Eutin sogar mit Orchideen.
    Die kleinen Gartenhäuschen inmitten eines der Natur nachgeahmten Strandbiotops gefallen mir auch. Vielleicht kennst du ja auch die den wunderbaren Fotos aus dem'Beach Garden' des Derek Jarman in Dungeness.
    http://www.theguardian.com/lifeandstyle/2014/sep/24/derek-jarman-garden-dungeness-alys-fowler Der in Eutin istallerdings noch natürlicher, seeehr schön!
    Aber wenn du in deinem Garten mit einer Kiefer (von Kindheit) an lebst, nimmst du -glaube ich- Abstand davon neben ihr zu wohnen. Unsere wirft Nadeln ab, anschließend kommen dann die Zapfen, die bis auf die Straße geworfen werden.....inzwischen habe ich eine sehr ambivalente Beziehung zu ihr. Und zum Brandenburger sandigen Boden auch ;-)
    LG Sisah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das kann ich mir vorstellen! Vielen Dank für den Link, liebe Sisah
      Ja, das mit dem Goldlack ist auch vorbei. Die Bilder sind von Mitte Mai. Wir haben ein superheißes WE hinter uns und die Gartenexplosion geht weiter! Jetzt blühen schon die Rosen total üppig. Und parallel dazu der Holunder und Hartriegel. Alles ist früher dran.
      Die letzten Abende waren ungewohnt warm. So etwas ist ja selten bei uns
      Liebe Grüsse aus Ostholtein
      Meggie

      Löschen
  2. Schöne Bilder von der Gartenschau! Leider ist sie wohl zu weit weg von uns, aber nächstes Jahr kommt endlich wieder eine bei uns in die Nähe.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch!
Ich freue mich wenn Du wieder kommst ;-)
Thanks for your visit! I would be happy to see you again ;-)