Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Freitag, 6. Dezember 2013

Noch ist der Sturm nicht vorbei

Noch ist der Sturm nicht vorbei
und auch nicht die Hochwassergefahr an der Westküste
 und in Hamburg

Die Nacht war stürmisch 
und es gewitterte etwas,
und am Morgen fing es dann auch noch an zu schneien
Als ob man da nicht drauf verzichten könnte ....
Und immer wieder Schneeschauer
und das ständige Brausen in der Luft
Das ist keine matschiges Bild,
das kommt durch die Schneeschauer
Manchmal läßt der Wind ein wenig nach 
um dann wieder mit um so mehr Wucht loszulegen.

Als wir heute morgen das Handy einschalteten,
sprangen uns 10!! Wetterwarnungen entgegen.
Also, da muß man doch schon lachen ....
Jetzt haben sie sich auf 4 reduziert - immerhin

Der Intercity von Kopenhagen nach Hamburg schlich
gestern mit 40 km/h über die Brücke

Zum Lachen ist den Autofahrern vor der Fehmarnsundbrücke 
bestimmt nicht zumute. 
Gestern Abend ist auf der Brücke ein LKW verunglückt und 
nun ist die Brücke beidseitig gesperrt und 
die kilometerlangen Schlangen auf beiden Seiten werden länger
und länger.  Erst nach Ende des Sturms kann mit
der Bergung begonnen werden.

Der Fährverkehr nach Dänemark ist eingestellt

Tja, alle Jahre wieder ....

Aber aus Staberdorf haben wir tolle Bilder bekommen
"Dankeschön Axel!"
Ich finde sie wirklich spektakulär
Spektakulär deshalb, weil
das Wasser so weit seewärts gedrückt wurde.
Normalerweise reicht es bis zum Seegras
Ich hab es so jedenfalls noch nicht gesehen. 
Hier gibt es ja nicht Ebbe und Flut wie an der Nordsee
Der Tidenhub macht sich hier
kaum bemerkbar.

Zum Glück hat dieser Orkan bisher 
nicht soo große Schäden verursacht,
aber wie gesagt, noch ist es nicht vorbei.

Laßt es euch gut gehen!

Tschüüs!