Farbe ist Leben - Farbe im Garten

belebt uns zu jeder Jahreszeit


- Bilder aus unserem Naturgarten -



Vor ein paar Jahren sind wir umgezogen und arbeiten
seitdem an der Gestaltung unseres Grundstücks,
bzw. unseres Naturgartens.
Wir haben Schlehen und Wildäpfel gepflanzt, Sträucher
und Stauden, die Bienen und Vögeln Nahrung bieten.
Auch Brennessel dürfen bei uns in einer Ecke stehen
und so können wir uns über viele Schmetterlinge freuen.
Es ist herrlich, wenn es überall zwitschert und summt.

Hier sind Blumen und Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten
zu sehen.

Meggie

willkommen

willkommen
Welcome friends!
******************************************************
Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren:
auf der einen Seite die Ostsee und auf der anderen die Nordsee.
Es ist oft sehr feucht und meist weht ein mehr oder weniger
heftiger Wind.

Wir leben in der Nähe der Ostsee, ca. auf 54° 7' N, 10° 36' O
Quebec in Kanada liegt z.B. auf 54°72'N
Aber wir haben eine andere Klimazone.

Im Winter wird es am frühen Nachmittag schon dunkel und
im Sommer geht die Sonne erst sehr spät unter (22.00 -23.00 Uhr)
Wir haben kein Kontinental-Klima und liegen an der Grenze der Klimazonen 7b und 8b

******************************************************

Schleswig-Holstein

Translator

Montag, 22. Juli 2013

Es ist tatsächlich Sommer im Juli 2013!

Wir sind wieder zuhause!
Sobald wir im heimischen Haus und Garten waren
begann der Sommer!
Auf Fehmarn hatten wir so gut wie von allem etwas.
Besonders heftigste Stürme. Windstärke 8 - keine Seltenheit.
Dazu auch Regen und Sonne.
Zuerst hatten wir nur "Seglerbräune", d.h. Gesicht und Hände ;-)
Fehmarnbilder kommen später

Als wir uns im Garten umsahen, war alles patschnaß.
Welch Wonne für die lieben Schnecken!!

Vorher

nachher

Ich hab da gleich Schneckenkorn gestreut und langsam erholen sich die 
Petunien und Verbenen

Hier genießt ein heimlicher Gartenbewohner die Sonne
Ein anderer beobachtet alles aus luftiger Höhe
Aber gleich werden die Spatzen hinter dem Eichhörnchen her sein

An der Gartenhütte sind noch die letzten Blüten von
Pauls' Himalayan Musk zu finden.
In der Sonne sehen sie weiß aus, 
sind in Wirklichkeit aber zartrosa.
Schade, dass sie nur einmal im Juni blühen.

Eigentlich remontiert der Rambler Kir Royal auch nicht,
aber in diesem Jahr blüht sie üppig wie nie und ausdauernd
Dagegen hab ich an der Malvern Hills nur noch
eine Blüte gefunden
Im Beet am Haus steht Red Flower Circus 
in voller Blüte
und Augusta Luise
Und eine "no name"
      
Auch der Fingerhut blüht noch nach dem Urlaub
Big Daddys Blüten hatten sich geöffnet
Daneben ist die Sterndolde "Ruby Wedding" aufgeblüht
 Noch leuchtet der himmelblaue Rittersporn
die roten Margeriten sind leider verblüht
aber daneben blühen jetzt die Indianernesseln.
Welch aparte Blüten!
Auf der Terrasse haben sich die Tomaten 
in diesem Jahr sehr gut gemacht
die ersten werden jetzt rot
und oben im Garten fand ich die zuckersüßen Walderdbeeren
Hier noch eine hübsche Blüte auf der Terrasse,
eine Trichterwinde ist es nicht,
was dann?

So, das war ein erster Rundgang durch den Garten

Gleich schlägt die Faulheit wieder zu .....
 aber es ist doch Sommer und das muß man genießen, oder?
Es ist Jahre her, dass wir einen richtigen Sommer hatten,
aber ich höre die ersten schon wieder jammern ...

Liebe Grüsse aus dem Naturgarten!

Kommentare:

  1. Hi, Meggie!Your tomatoes ripen fast! I love wild strawberry as well. It grows near my pond. Glad you are home at last. Where have you been?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Nadezda!
      Fortunately, we do not need to go far away, we go by car 1 hour and
      we are on the Baltic island of Fehmarn. The house is close to the beach
      and there we have everything we need.

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Ich freue mich wenn Du wieder kommst ;-)
Thanks for your visit! I would be happy to see you again ;-)